UA-204673295-1 Das Dach richtig dämmen - bauSpezi Baumarkt Dortmund
Dach richtig dämmen

Das Dach richtig dämmen



Schritt für Schritt erklärt

Mit der richtigen Dach-Dämmung lassen sich rund 20 % der Heizkosten einsparen. Da lohnt sich die einmalige Investition. Außerdem gibt es Gesetze (z.B. Energieeinsparverordnung ), die Sie zu einer Mindestgrunddämmung Ihres Dachs verpflichten.  In diesem bauSpezi-Ratgeber zeigen wir Ihnen, wie Sie in wenigen Schritten ganz einfach eine Zwischensparrendämmung selbst installieren können.

 

Sie benötigen:

  • Zwischensparrendämmung
  • Dampfbremsfolie + passendes Klebeband
  • Dichtmasse
  • Kanthölzer
  • Holzlatten
  • Holzschrauben
  • Untersparrendämmung
  • Rigipsplatten
  • Schrauben
  • Spachtelmasse
  • Holzrahmen
  • Klemmfilz als Dämmmaterial
  • Dichtstoff
  • Folienklebeband
  • Akkuschrauber
  • Cuttermesser
  • Fahrbares Gerüst
  • Tacker

 

Planung und Vorbereitung 

  1. Räumen Sie Ihr Dachgeschoss frei, da Sie Platz benötigen. Starten Sie damit, herausstehende Nägel aus den Sparren zu entfernen und schleifen Sie anschließend die Sparren ab.
  2. Verputzen Sie das angrenzende Mauerwerk, damit später die Dampfbremsfolie sauber am Untergrund hält.
  3. Falls die Sparren für die Dämmung nicht tief genug sind, können diese mit Kanthölzern einfach auf die benötigte Tiefe gebracht werden. Die Kanthölzer müssen über die ganze Sparrenlänge gehen. Vergessen Sie auch nicht, das Fenster einmal rundherum mit Kanthölzern zu bestücken. Die Kanthölzer müssen gut befestigt werden, da hier später die komplette Konstruktion daran befestigt wird. Zur Sicherheit setzen Sie alle 50 cm eine Schraube.

 

Installation der Zwischensparrendämmung

  1. Wichtig: Tragen Sie die ganze Zeit Arbeitshandschuhe, eine Schutzbrille, eine FFP2-Maske und Kleidung, die Ihren Körper vollständig bedeckt. Dies schützt Sie vor dem Kontakt mit dem Dämmmaterial (Klemmfilz). Messen Sie nun den Abstand zwischen den Sparren aus plus 1 cm Klemmzugabe. Mit dem Dämmstoffmesser schneiden Sie jetzt den Klemmfilz exakt zu. Vergessen Sie aber auch nicht, den Winkel der unteren Pfette mit dem Zollstock auszumessen und auf den Klemmfilz zu übertragen und auszuschneiden. Klemmen Sie den Klemmfilz zwischen die ersten Sparren. Das Material muss bündig mit den Kanthölzern sein. Stopfen Sie den Klemmfilz aber auf keinen Fall. Auf diese Weise können Sie nun auch das restliche Dach dämmen. Für den oberen Teil des Innendachs empfiehlt sich ein fahrbares Gerüst, um auch gut an die Decke heranzukommen.

 

Dampfbremsfolie

  1. Legen Sie die erste Bahn der Dampfbremsfolie an. Dafür rollen Sie die Folie über die ganze Länge – plus 10 cm Schnittzugabe – des Dachs aus. Tackern Sie die Folie alle 20 cm an den Sparren fest. Arbeiten Sie so von oben nach unten. Lassen Sie bei einer neuen Folienbahn ca. 10 cm überlappen. Zum Schluss müssen die Bahnen mit dem passenden Klebeband verklebt werden. Mit der Dichtmasse verkleben Sie die Ränder an der Wand und dem Boden. Hierfür die Dichtmasse ca. 6 cm breit auftragen und die Dampfbremsfolie leicht andrücken (nicht plattdrücken, ansonsten dichtet es nicht mehr vollständig ab).

 

Unterkonstruktion

  1. Für den Innenausbau bringen Sie nun die Holzlatten über der Dampfbremsfolie an. Die Abstände richten sich hierbei nach der gewünschten Endverkleidung (z.B. Gipskartonplatten). Unser bauSpezi-Tipp: Der Hohlraum, der zwischen der Verkleidung und den Holzlatten entsteht, kann perfekt für die Verlegung von Elektrokabeln genutzt werden.

Weitere Ratgeber

bauSpezi-Tipps, Tricks, Ideen, Inspirationen und Schritt-für-Schritt-Anleitungen für Ihr Projekt.

Beliebte Kategorien

Entdecken Sie unsere Themenwelten mit einer Vielzahl an weiteren nützlichen Ratgebern, noch mehr Schritt-für-Schritt-Anleitungen und viele Inspirationen für Ihr Projekt.

Auto & Fahrrad Ratgeber

Auto & Fahrrad

Badezimmer Ratgeber

Bad & Sanitär

Bauen & Renovieren Ratgeber

Bauen & Renovieren

Garten & Freizeit Ratgeber

Garten & Freizeit

Lampen & Elektro Ratgeber

Lampen & Elektro