UA-204673295-1 Der richtige Kleber - damit es hält! - bauSpezi Baumarkt Dortmund
Der richtige Kleber

Der richtige Kleber – damit es hält!



Montagekleber
Montage ohne Bohrmaschine und Löcher? Das hält? Na klar! Mit Montagekleber. Wer seine schönen Fliesen nicht zerstören möchte, der kann auf speziellen Kleber zurückgreifen. Verschiedene Klebesysteme ermöglichen einen festen Halt auf vielen verschiedenen Untergründen und machen somit Schrauben und Nägel oft überflüssig.

Der Vorteil: Der Kleber lässt sich ganz einfach ohne Rückstände entfernen und es bleiben keine unschönen Bohrlöcher!

Der Kleber eignet sich z.B. zum Anbringen von Badezimmer-Accessoires oder Spiegeln.

Als Untergrund für die Klebemontage sind alle soliden Materialien, wie z.B. Fliesen, Glas, Metall, Holz, Beton, Naturstein und auch viele Kunststoffe geeignet. Nicht geeignet sind vor allem Tapeten, Putz oder auch lackierte Flächen. Wichtig ist auch, dass der Untergrund vorher entsprechend vorbereitet wird:

 

  1. Reinigen Sie die Oberfläche, so dass diese schmutz- und staubfrei ist.
  2. Achten Sie darauf, dass die Oberfläche fettfrei ist. Zur Reinigung können Sie z.B. Nitroverdünnung verwenden.
  3. Lassen Sie die Oberfläche vollständig trocknen.
  4. Tragen Sie im Anschluss den Kleber dünn und gleichmäßig auf.
  5. Der Montagekleber benötigt ca. 12-24 Stunden, bis er vollständig ausgehärtet ist und Sie die Fläche vollständig belasten können. Bitte beachten Sie hierbei genau die Anleitung zu Ihrem gekauften Kleber.

 

2-Komponenten-Kleber
Bei Arbeiten mit Metall erzielen Sie die besten Ergebnisse mit speziellen 2-Komponenten-Klebern. Der Kleber findet immer dann Anwendung, wenn eine starre Oberfläche verklebt werden soll. Auch Holz, Pappe oder Textilien verklebt der 2-Komponenten-Kleber sicher mit Metall. Der Kleber besteht aus zwei voneinander getrennten Massen. Diese werden miteinander vermischt und zügig aufgetragen, da der Klebestoff nur zeitlich begrenzt verwendet werden kann. Die maximale Klebkraft erreicht der Kleber nach einiger Zeit (temperaturabhängig). Beachten Sie auf jeden Fall die Anleitung zum Mischverhältnis der beiden Komponenten.
 
 
Universalkleber
In jeden gut sortierten Haushalt gehört ein Universalkleber. Die meisten Universalkleber / Alleskleber reichen vollkommen für anfallende Klebearbeiten im Haushalt aus. Universalkleber klebt Holz, Filz, Glas, Porzellan, Kunststoff, lackierte Flächen, Metall, Beton, Leder und noch vieles mehr. Auch kaputte Fliesen können mit Alleskleber im Handumdrehen repariert werden. Aber der Name täuscht. Einen Alleskleber für alle Materialien gibt es nicht, denn bestimmte Oberflächen erfordern Spezialkleber. Auf Kunststoff klebt dieser Kleber zum Beispiel nur bedingt. Nachteil am Universalkleber: Bei Feuchtigkeit und Hitze verliert er seine Klebkraft. Verwenden Sie den Kleber daher nur im Innenraum.
 
 
Holzleim
Der Name ist hier Programm. Holzleim eignet sich für die Arbeit mit z.B. Sperrholzplatten oder Holzpaneelen. Aber auch Gipskartonplatten lassen sich mit Holzleim miteinander verbinden. Wenn Holz geklebt wird, sollten Sie immer mit einer Schraubzwinge arbeiten, um so dauerhaft Druck auf die Klebestelle auszuüben. Nach ca. 30 Minuten ist Holzleim getrocknet und die Schraubzwinge kann gelöst werden. Unser bauSpezi-Tipp: Wenn Sie mit Kindern basteln, achten Sie darauf, dass der Holzleim auf Wasserbasis hergestellt wurde.
 
 
Heißkleber
Der Heißkleber ist vor allem bei Hobbybastlern sehr beliebt. Der Kleber eignet sich für hitzebeständige Materialien, wie z.B. Glas, Holz oder Stoff. Für den Heißkleber wird eine Klebepistole benötigt, in der Schmelzkleber-Sticks auf bis zu 200 Grad Celsius erhitzt werden. Achtung! Hier besteht bei falscher Handhabung Verbrennungsgefahr!
 
 
Sekundenkleber
Wenn es mal schnell gehen muss, dann kommt der Sekundenkleber zum Einsatz. Kleine Gegenstände aus Metall, Glas und Keramik sind für diesen Klebstoff kein Problem. Von der großflächigen Anwendung raten wir ab, da der Klebstoff zu schnell aushärtet. Unser bauSpezi-Tipp: Tube immer sehr gut verschließen, da der Sekundenkleber sofort mit der Luft reagiert. Damit Sekundenkleber möglichst lange verwendet werden kann empfiehlt es sich, diesen im Kühlschrank zu lagern.
 
 
Kontaktkleber
Sie möchten elastische Materialien wie Leder, Gummi oder Schaumstoff aneinanderkleben? Dann ist der Kontaktkleber, auch Kraftkleber genannt, der richtige Klebstoff. Der Kleber kann sowohl punktuell als auch großflächig aufgetragen werden. Nachdem der Klebstoff ausgehärtet ist, ist eine Korrektur, aufgrund seiner hohen Klebkraft, nicht mehr möglich.

Weitere Ratgeber

bauSpezi-Tipps, Tricks, Ideen, Inspirationen und Schritt-für-Schritt-Anleitungen für Ihr Projekt.

Beliebte Kategorien

Entdecken Sie unsere Themenwelten mit einer Vielzahl an weiteren nützlichen Ratgebern, noch mehr Schritt-für-Schritt-Anleitungen und viele Inspirationen für Ihr Projekt.

Auto & Fahrrad Ratgeber

Auto & Fahrrad

Badezimmer Ratgeber

Bad & Sanitär

Bauen & Renovieren Ratgeber

Bauen & Renovieren

Garten & Freizeit Ratgeber

Garten & Freizeit

Lampen & Elektro Ratgeber

Lampen & Elektro